Schnell, kompetent & zuverlässig

Sie hatten einen Unfall? Sie wissen nicht, was Sie jetzt als erstes tun sollen? Das Team von meinUNFALLnotruf hilft Ihnen sofort! Nur so bekommen Sie alles, was Ihnen zusteht!

Auch bei Fragen können Sie uns jederzeit kostenfrei anrufen bzw. zurückrufen lassen:

Rückruf-Button

Schadensmeldung

Nach Eingabe Ihrer Daten werden Sie kostenfrei und unverbindlich kontaktiert – spätestens innerhalb von 24 Stunden (werktags)

Schnelle & kompetente Hilfe bekommen!


Ja, ich möchte kostenfreie Hilfe! Bitte kontaktieren Sie mich umgehend (spätestens innerhalb von 24 Stunden).

Anrede
Vorname / Name*
E-Mail
Telefon *
Sind Sie rechtsschutzversichert? *
Ja Nein
Amtliches Kennzeichen *
Ich stimme der Einwilligungserklärung zu *
* Pflichtfeld

Die 7 wichtigsten Tipps nach einem Unfall

  • meinUNFALLnotruf ist Ihr starker Partner nach einem Unfall. Damit Sie am Unfallort wissen, was Sie tun müssen und was Sie lieber nicht tun sollen, geben wir Ihnen Tipps an die Hand – so kann nichts schief gehen.
  • Zu Hause angekommen sind wir für Sie da: meinUNFALLnotruf – schnelle, kompetente und zuverlässige Regulierung und Abwicklung aller Schäden.

Nach einem Unfall sollten Sie in allen Fällen Ruhe bewahren. Die nachfolgenden Tipps helfen Ihnen nach einem Unfall dabei, dass Sie nichts falsch machen, sondern alles bekommen, was Ihnen zusteht.


Unsere Tipps für Sie – Alles was Sie wissen müssen


1. Tipp nach einem Unfall: Unterschreiben Sie nichts ohne anwaltlichen Rat!

Nach einem Autounfall sollten Sie den folgenden Tipp unbedingt beherzigen, denn dieser ist sehr wichtig: Nach einem Verkehrsunfall sollten Sie nichts an Ort und Stelle unterschreiben. Denn in dieser Situation sind Sie sicher sehr aufgeregt und übersehen mitunter wichtige Details, die bei der Schadensregulierung nach einem Autounfall von großer Bedeutung sind und später nur schwer wieder rückgängig zu machen sind. Viele Geschädigte unterschreiben leichtfertig alles, was ihnen die Werkstatt oder die gegnerische Versicherung vorlegt. Doch in vielen Fällen geht das nicht gut. Seien Sie nach einem Autounfall schlauer und unterschreiben erst einmal nichts. Füllen Sie stattdessen mit allen Unfallbeteiligten einen Unfallbericht zur Beweissicherung aus.


2. Tipp nach einem Unfall: Regulieren Sie Ihre Ansprüche nie allein, sondern nur mit anwaltlicher Hilfe!

Viele Geschädigte verschenken ihr Geld, indem sie versuchen Ihre Ansprüche nach einem Unfall selbst zu regulieren. Doch das ist ein Fehler. Sie als Geschädigter laufen nach einem Autounfall Ihrem Geld häufig lange hinterher. Außerdem investieren Sie viel Zeit und Nerven in die Schadenregulierung. Doch das zahlt Ihnen niemand. Aber: Sie haben nach einem Unfall Ansprüche, die Sie nicht verwirken lassen sollten. Die Reparatur Ihres Fahrzeuges ist noch längst nicht alles, was Ihnen nach einem Autounfall zusteht. Die Sachbearbeiter der Versicherung sind Ihnen auf dem Sachgebiet weitaus überlegen, da es einfach ihr Job ist. Sie werden Ihre Ansprüche wo es nur geht kürzen, denn dafür wurden sie eingestellt und geschult. Sie sollten daher unbedingt anwaltliche Hilfe nach einem Autounfall in Anspruch nehmen, das ist häufig sogar absolut kostenlos für Sie!


3. Tipp nach einem Unfall: Fragen Sie nach einem Unfall niemals die gegnerische Versicherung um Rat!

Sie hatten einen unverschuldeten Verkehrsunfall und haben sehr schnell danach Post von der gegnerischen Versicherung erhalten? Das ist ganz normal! In freundlichem Ton wird Ihnen eine unkomplizierte und schnelle Regulierung Ihres gesamten Unfallschadens in Aussicht gestellt. Bitte glauben Sie das nicht! Jede Versicherung ist ein wirtschaftlich denkendes Unternehmen, welches weder an Ihrem Wohlbefinden, noch an der großzügigen Regulierung Ihres Schadens nach dem Verkehrsunfall interessiert ist. Die Versicherung interessiert lediglich der eigene Geldbeutel und somit wird sie versuchen bei der Schadensregulierung möglichst viel einzusparen – auf Ihre Kosten.


4. Tipp nach einem Unfall: Lassen Sie niemals Ihren Unfallschaden durch die Werkstatt, eine Mietwagen- oder Abschleppfirma regulieren!

Viele Werkstätten bieten Ihnen nach einem Unfall sofort die komplette Schadensregulierung an. Sie sollten allerdings daran denken, dass die Werkstatt hauptsächlich an der Reparatur Ihres Fahrzeuges und den daraus erreichbaren Profit interessiert ist. Die Verkäufer und Kfz-Monteure kennen sich zwar mit der Behebung des Schadens nach einem Unfall aus, nicht jedoch mit den rechtlichen Konsequenzen und Ihren Ansprüchen. Oder würden Sie Ihren Anwalt auch gleich Ihr Auto reparieren lassen? Sicher nicht … Die Fahrzeugreparatur ist nur ein Teil Ihres Schadens nach einem Autounfall. Lassen Sie daher Ihre Ansprüche nach einem Unfall nicht verwirken, sondern holen sich anwaltliche Hilfe.


5. Tipp nach einem Unfall: Unterschreiben Sie keine Abtretungserklärung!

Nach einem Autounfall wird den Betroffenen oft geraten: Unterschreiben Sie eine Abtretungserklärung und schon wird nach dem Verkehrsunfall alles ganz schnell und unproblematisch und natürlich in Ihrem Interesse geregelt. Doch das stimmt so leider nicht! Denn einerseits könnten Sie so in die Schadensregulierung nach dem Unfall nicht mehr eingreifen und gleichzeitig bleiben Sie Schuldner. Sollte es also in dem Fall dazu kommen, dass die Versicherung aufgrund eines Fehlers des Abtretungsempfängers (z.B. Werkstatt) die Schadensregulierung verweigert, so müssten Sie trotzdem zahlen. Seien Sie daher vorsichtig und unterschreiben Sie nach einem Autounfall keine Abtretungserklärung. Besser ist es, wenn Sie sich nach dem Verkehrsunfall professionelle Hilfe holen.


6. Tipp nach einem Unfall: Beauftragen Sie immer einen eigenen (neutralen) Sachverständigen!

Nach einem Autounfall haben Sie immer Anspruch auf einen eigenen und vor allem unabhängigen Sachverständigen. Schließlich muss Ihnen eine neutrale Einschätzung gewährt werden. Das gilt auch dann, wenn die Versicherung nach einem Autounfall einen eigenen Sachverständigen beauftragen will oder das möglicherweise bereits getan hat. Sie müssen sich nicht auf die Schadensschätzungen durch die Versicherung einlassen! Bedenken Sie: Auch nach einem Autounfall handeln alle Auftragnehmer nach der Maxime: „Die Hand, die einen füttert, beißt man nicht.“ Beauftragen Sie daher stets einen eigenen, neutralen Gutachter. Auch dies übernimmt meinUNFALLnotruf für Sie!


7. Tipp nach einem Unfall: Die Schadensregulierung durch einen Anwalt kostet Sie häufig gar nichts!

Im Gegensatz zu dem, was alle glauben: Sie zahlen nach einem Autounfall für die anwaltliche Schadensregulierung häufig gar nichts. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen, dann tragen Sie sowieso keine Anwaltskosten. Sollten Sie nicht rechtsschutzversichert sein, so trägt die gegnerische Versicherung die Anwaltskosten in der Höhe, in der Ihre Ansprüche nach dem Autounfall berechtigt sind. Wenn Sie den Unfall also nicht verschuldet haben, so tragen Sie auch keine Anwaltskosten. Möchten Sie eine anwaltliche Einschätzung, ob Sie nach der aktuellen Gesetzeslage und Rechtssprechung eventuell Unfallverursacher sein könnten, so kostet dies bei den Partneranwälten von meinUNFALLnotruf maximal 100 Euro – versprochen.


Beherzigen Sie diese Tipps nach einem Unfall, damit Sie auf der sicheren Seite sind! Gern stellen wir Ihnen unser kompetentes Anwaltsnetzwerk zur Verfügung, damit Sie nach Ihrem Autounfall wirklich alles bekommen, was Ihnen zusteht.