Schnell, kompetent & zuverlässig

Sie hatten einen Unfall? Sie wissen nicht, was Sie jetzt als erstes tun sollen? Das Team von meinUNFALLnotruf hilft Ihnen sofort! Nur so bekommen Sie alles, was Ihnen zusteht!

Auch bei Fragen können Sie uns jederzeit kostenfrei anrufen bzw. zurückrufen lassen:

Rückruf-Button

Schadensmeldung

Nach Eingabe Ihrer Daten werden Sie kostenfrei und unverbindlich kontaktiert – spätestens innerhalb von 24 Stunden (werktags)

Schnelle & kompetente Hilfe bekommen!


Ja, ich möchte kostenfreie Hilfe! Bitte kontaktieren Sie mich umgehend (spätestens innerhalb von 24 Stunden).

Anrede
Vorname / Name*
E-Mail
Telefon *
Sind Sie rechtsschutzversichert? *
Ja Nein
Amtliches Kennzeichen *
Ich stimme der Einwilligungserklärung zu *
* Pflichtfeld

Strafrecht – welche Folgen hat der Verkehrsunfall?

Das meinUNFALLnotruf-Team steht Ihnen nach einem Verkehrsunfall gern bei und hilft Ihnen, damit Sie alles bekommen, was Ihnen zusteht! Natürlich kennen wir uns auch im Strafrecht bestens aus.

Die Folgen nach einem Verkehrsunfall sind sehr vielschichtig, da das Strafrecht sehr kompliziert und recht eng mit dem Versicherungsrecht und allgemeinen Haftungsfragen verwoben ist. Das Team von meinUNFALLnotruf und die angebundenen spezialisierten Verkehrsanwälte zeigen Ihnen gern, was Ihr Recht nach einem Unfall ist, damit Sie alles bekommen, was Ihnen zusteht! Beispielsweise:

  • Gutachter
  • Reparatur Ihres Unfallfahrzeuges
  • Schmerzensgeld
  • Haushaltshilfe
  • und vieles mehr.

Was Sie wissen müssen zum Thema Unfallrecht / Strafrecht:

Wichtig ist, dass Sie am Ort des Geschehens nichts unterschreiben – vor allem keine Abtretungserklärung. Denn zu einem späteren Zeitpunkt können Sie immer noch weitere Informationen geben und Unterschriften leisten. Doch bereits geleistete Informationen zu dem Unfallhergang können Sie dann nur schwer wieder zurücknehmen. Bedenken Sie dabei bitte auch den drohenden Regress Ihrer eigenen Haftpflichtversicherung. Außerdem reicht es entgegen der landläufigen Meinung nicht, dass Sie nach einigen Minuten Wartezeit einen Zettel an das gegnerische Auto heften. Sollten Sie in einen Unfall mit einem parkenden Fahrzeug verwickelt sein und trotz einer Wartezeit von mehr als 30 Minuten der Geschädigte nicht erreichbar sein, müssen Sie die Polizei verständigen, sonst machen Sie sich der Fahrerflucht schuldig und das ist strafbar! Wichtig ist stets der Unfallbericht – diesen finden Sie zusammen mit zahlreichen wichtigen Tipps in Form unseres Unfallratgebers. Am besten, Sie drucken sich den Ratgeber aus und legen Ihn sich ins Auto – dann ist er stets parat, wenn Sie ihn brauchen.


Ihr Recht nach einem Verkehrsunfall

Der erste Schritt nach einem Verkehrsunfall ist sehr entscheidend: Damit Sie keine Fehler nach Ihrem Verkehrsunfall machen, sollten Sie sich Hilfe von erfahrenen Unfallanwälten nehmen. Wir vom meinUNFALLnotruf-Team wissen, worauf es nach einem Verkehrsunfall ankommt und helfen Ihnen gern. Gern zeigen wir Ihnen, wie Sie alles bekommen, was Ihnen zusteht. Wichtig ist dabei, dass die anwaltliche Hilfe für Sie meistens sogar kostenlos ist. Sie haben nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall das Recht auf einen sachkundigen Anwalt. Nutzen Sie das und holen Sie sich diese Hilfe – es zahlt sich für Sie aus!


Schmerzensgeld nach einem Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrsunfall können Sie nicht nur Sachschäden geltend machen, sondern häufig auch Schmerzensgeld. In Deutschland ist je nach Schwere der Verletzung Schmerzensgeld in einer Höhe von bis zu 500.000 Euro möglich. Grundsätzlich gilt, dass dem Opfer für die Körperverletzung nach einem Verkehrsunfall eine Entschädigung in Form von Schmerzensgeld zusteht. Das Schmerzensgeld bezahlt entweder die Autohaftpflicht des Schuldigen oder die Privathaftpflicht, sofern kein Auto bei dem Verkehrsunfall beteiligt war. Wenn die Verletzung dauerhafte Schäden verursacht hat, so kann der Unfallgeschädigte auch Schmerzensgeld in Form einer lebenslangen monatlichen Rente erhalten. Sollte bei dem Unfall der Schuldige geflüchtet sein, so springt in besonders schweren Fällen der Verein Verkehrsopferhilfe ein.


Recht nach einem Verkehrsunfall: Vorsicht vor Abfindungsvereinbarungen

Seien Sie vorsichtig und unterschreiben Sie keine Abfindungsvereinbarung nach einem Verkehrsunfall. Sollten später nach dem Verkehrsunfall Folgeschäden auftreten, so haben Sie keinen Anspruch mehr auf Schmerzensgeld. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie direkt nach dem Unfall einen kompetenten Anwalt konsultieren. Das Team von meinUNFALLnotruf stellt Ihnen (in den meisten Fällen) kostenfrei einen Anwalt zur Seite.

Die Höhe des Schmerzensgeldes ist von einer Vielzahl von Faktoren abhängig. Die Art der Verletzung ist nur eine davon.


Beispiele für Schmerzensgeld nach einem Verkehrsunfall:

Amtsgericht Köln, Urteil vom 17.08.2011 - 261 C 289/09 – Schleudertrauma – 600,00 EUR

OLG Nürnberg, Urt. v. 18.01.2000 - 8 U 2769/00 – gebrochener Arm – 5.000,00 EUR

OLG Frankfurt am Main, Urt. v. 12.01.2007 - 19 U 217/06 – gebrochenes Bein – 8.000,00 EUR

LG Ulm 28.08.1981, 4 O 89/81 – Nasenbein zertrümmert – 2.500,00 EUR

OLG Schleswig, Urt. v. 17.02.2005 - 7 U 168/03 – Querschnittslähmung – 325.000,00 EUR